Weihnachtsgruß der Schützenbruderschaft Oedingen

„Ein frei denkender Mensch bleibt nicht da stehen, wo der Zufall ihn hinstößt.“
(Heinrich von Kleist)

Liebe Schützenbüder, liebe Familien, liebe Freunde und Gönner,

der Zufall war der Menschheit in diesem Jahr nicht gerade wohlgesonnen: Seit dem Frühjahr hält uns die Corona-Krise in Atem.
Für alle bringt dieses Jahr große Einschränkungen und existenzielle Gefahren mit sich:
Wir sind gesundheitlich gefährdet, haben privat oder geschäftlich teilweise schwere, wirtschaftliche Einbußen und verzichten massiv auf alle sozialen Kontakte, werden also komplett aus unserer Normalität gerissen.

Wie kann man in solchen Zeiten fröhlich und unbeschwert Weihnachten feiern?
Mit dem oben angeführten Zitat Heinrich von Kleists möchten wir euch ermuntern, genau das zu tun!

Corona hat in unserer Gesellschaft enorme kreative Kräfte, ein unglaubliches menschliches Potenzial und Miteinander freigesetzt, trotz aller Kontaktbeschränkungen, trotz Existenzsorgen, trotz Ansteckungsangst und Lockdowns sind wir alle nicht einfach schreckensstarr und untätig geblieben.

Im Gegenteil: Nie war die Spenden- und Hilfsbereitschaft ausgeprägter, nie der Zusammenhalt in Familien, unter Freunden, Nachbarn und Schützenbrüdern größer.
Zudem hat die Krise uns Menschen auch gezeigt, wie wichtig zwischenmenschliche Beziehungen jeder Art sind, aber auch wie vergleichsweise gut wir es in modernen Zeiten haben.
Wir können uns digital perfekt vernetzen – selbst, wenn wir physisch meilenweit voneinander entfernt sind.

Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, eure Treue, euren Zusammmenhalt in diesem, nicht ganz einfachen Jahr danken wir euch von Herzen.
Mögt Ihr während der Festtage den Fokus ganz bewusst auf die Dinge richten, die das Leben schön, reich und lebenswert machen, und startet dann mit Zuversicht und Optimismus ins neue Jahr!

Wir wünschen euch und euren Familien frohe Festtage und im neuen Jahr alles Gute – vor allem Gesundheit!

Mit Schützengruß
Tim Bergsieker (1. Vorsitzender)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.